Newsticker

29.07.2014 Mark Hamill über seine ne…
29.07.2014 Drei Interviews mit drei …
29.07.2014 Comic-Con-Panel zu "A New…
29.07.2014 Dave Filoni über Rebels u…
28.07.2014 Rebels-Clips veröffentlic…

Forenticker

Mark Hamill über seine neue/alte Rolle als Luke Skywalker29.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Auf der Premiere von "Guardians of the Galaxy" sprach Mark Hamill auch über seine Rolle als Luke Skywalker in den neuen Filmen gesprochen. Er sei überaus zufrieden mit der Arbeit von J.J. Abrams und der Filmcrew, er fühle sich an vieles von damals erinnert. Die Kontinuität der "alten" Rollen ist nahezu perfekt, laut ihm, sie knüpften nahtlos an. Der Fokus der Filme liege jedoch auf den neuen Helden. "Opa Skywalker" und der Rest der alten Riege hätten eher eine unterstützende Funktion.




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Drei Interviews mit drei Autoren29.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



StarWars.com postete drei Interviews mit den Autoren der ersten Comic-Bände die seit dem Kauf der Rechte unter Marvel erscheinen. Für die Comic-Fans unter euch bestimmt einen Blick wert: Klick mich!




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Comic-Con-Panel zu "A New Dawn" - die wichtigsten Infos!29.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Auf der Comic-Con fand ein Panel mit einigen Prominenten Gästen statt (unter anderem Dave Filoni (Produzent von Rebels), Jennifer Heddle (Chefredakteurin von Lucasfilm) und John Jackson Miller(Autor von A New Dawn)), in dem einige interessante Informationen zu Tage traten. Hier eine kurze Zusammenfassung:

-Im Sommer 2015 erscheint ein Buch über Asajj Ventress, geschrieben von Christie Golden, welches auf ungenutzten Drehbüchern zu "Clone Wars" basiert

-Millers Roman "A New Dawn" wird eng mit "Rebels" und den Filmen verknüpft sein

-Die Teilnehmer des Panels sind sich einig, dass die "Legends"-Geschichten weiterhin Teil des Franchises sind und nicht aus Star Wars wegzudenken sind, auch wenn sie kein Kanon sind

-Der kommende Roman "Tarkin", wird Coruscant und den Imperialen Hof zeigen, aufbauend auf alten Konzepten von Lucas zu Episode III

Das Panel könnt ihr euch in Audioversion auf TheForce.net, oder eine ausführliche Zusammenfassung bei der Jedi-Bibliothek.




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Dave Filoni über Rebels und das EU29.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Auf der Comic Convention wurde der Produzent der kommenden Serie "Rebels" ausgefragt. Unsere Partnerseite, die Jedi-Bibliothek war so freundlich das Interview auf Deutsch zusammenzufassen:

Zitat:
Über die zeitliche Einordnung von Star Wars Rebels

Man wollte zum Zeitpunkt der Planung keine neue Serie vor den Prequels ansiedeln und die Zeit nach Episode VI wollte man J. J. Abrams und Episode VII überlassen. Als man das Konzept der Serie hatte wollte man Star Wars Rebels nicht direkt nach Order 66 platzieren, da es sonst zu stark nach einer Fortsetzung von The Clone Wars ausgesehen hätte. Stattdessen ist man also näher an Episode IV dran, damit man mehr Elemente aus der klassischen Trilogie einbauen kann, aber zeitlich gesehen ist man auch noch weit genug davon weg, um Dinge aus der Prequel-Ära aufzugreifen. Die Serie spielt daher also 14 Jahre nach Episode III.

Über Ezra und die Jedi

Ezra war zur Zeit der Order 66 vermutlich noch nicht auf der Welt (auch wenn er so um dem Dreh rum geboren wurde) und weiß daher nicht so viel über das Star Wars-Universum wie wir. Er kennt nur die imperiale Herrschaft, aber keine Republik und keine Jedi. In seinen Ausführungen erwähnt Filoni, dass es in den Klonkriegen ca. 10.000 Jedi gab. Die Frage wird sein, wie Ezra auf seine Fähigkeiten und die damit einhergehende Verantwortung reagiert.

Auf die Frage, ob man die Überreste des Jedi-Tempels sehen wird

Filoni schließt es für später nicht aus, aber die Planung ist ganz offensichtlich noch nicht an diesem Punkt angelangt. Dave erklärt, dass man diese klassischen Orte nur besuchen sollte, wenn es auch wichtig ist, findet aber, dass der Tempel für unsere Helden ein schlechtes Reiseziel wäre, da der Imperator dort vermutlich oft “rumhängt”, Zitat Filoni. Auf den Scherz der Interviewerin, ob Palpatine sein Ferienhaus in der Holocron-Kammer errichtet hat, meinte Filoni sinngemäß: “Vermutlich würde er das tun, da es einfach so fies ist.”

Über die Klone und die Order 66

Die Klone altern und nehmen passivere Rollen ein. Es gab laut Filoni wohl keinen Pensionierungsplan für die Klone. Manche der Klone fühlen sich schlecht wegen der Order 66 und sind verbittert deswegen. Filoni: “Es ist hart, ein Klon zu sein.” Einige Klone, die nie direkt mit den Jedi zu tun hatten, glaubten vermutlich an den Verrat der Jedi, doch die Kommandanten, die gute Beziehungen zu den Generälen unterhielten, sehen das natürlich anders. Neuere Kommandanten wie Appo sind davon nicht betroffen.
Filoni glaubt, dass bei Commander Cody, der in Episode III ja ohne zu Zögern den Schießbefehl auf Obi-Wan erteilt, etwas zusätzliche Programmierung durch den Imperator vorgenommen wurde, da er Kenobi endgültig loswerden wollte. Hat natürlich nicht geklappt – Obi-Wan ist hart im Nehmen. (O-Ton: “Obi-Wan’s a tough sucker.”)

Auf die Frage, ob nach Wasserplanet, Pilzplanet, Wüstenplanet und Eisplanet auch neue Ökosysteme vorkommen werden

Lothal ist ein Grasplanet, der auf alten Konzepten für Dantooine basiert. Filoni gibt zu, dass man nach Landschaften sucht, die man bisher noch nicht gesehen hat. Auch bei Eisplaneten würde man einige Dinge anders machen können als auf Hoth, damit man nicht immer nur nach Hoth muss. Filoni meint, dass ein Planet auch mehrere Landschaften haben kann (z.B. auch Polarkreise) und nicht ganz mit Wald bedeckt sein muss. Filoni führt die Einheitlichkeit mancher Planetenoberflächen auf George Lucas’ Vorliebe für Flash Gordon zurück. Als die Interviewerin fragt, wie sie auf Tatooine überhaupt leben können, wenn der ganze Planet staubtrocken ist, lässt Dave Filoni den Geek in sich zum Vorschein kommen und erklärt, dass man in den Matte Paintings sieht, dass Tatooine Polarkappen hat und dass es ja auch Feuchtfarmen gibt.

Auf die Frage, ob Heras Zähne stumpf sind

Die Interviewerin erklärt, dass die Twi’lek Männer im SWEU scharfe Zähne haben, die man den Frauen – die oft als Sklaven dienen – abgefeilt gat. Filoni, den die Frage sichtlich verwirrt und belustigt, gesteht, dass diese Unterscheidung nicht im Kanon existiert – er hat sich mit George Lucas nie Gedanken über dieses Thema gemacht. Er betont allerdings, dass man weiterhin Dinge aus dem SWEU übernimmt, und bewundert die großartigen Artworks und Bücher des SWEU, die man für Inspiration nicht ungenutzt lassen sollte.





Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Rebels-Clips veröffentlicht28.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Der offizielle Star Wars-Youtubeaccount hat die Tage ein paar exklusive Clips aus der neuen Serie Rebels veröffentlicht. hier Clip 1, Clip 2 und Clip 3.




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Darth Vader for President!28.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Die Washington Post hat eine interessante Statistik veröffentlicht, die sowohl die Beliebtheitswerte einiger realer Politiker in den Staaten und die einiger Star Wars-Figuren darstellt. Das Ergebnis könnte man fast als Abmahnung an die gesamte Politik verstehen.

Selbst Darth Vader, dunkler Lord der Sith, Massenmörder, Jedi-Schlächter, Manifestation des Bösen kommt besser weg als jeder Politiker. Ich bin mir sicher, das Imperium wird diesen Hilfeschrei der amerikanischen Bevölkerung hören und schon bald ihre befreienden Sternenzerstörer schicken um die Unterdrückung durch die ungeliebten Machthaber abzuschütteln! Heil dem Imperator! Für das Imperium!




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Obsidian weiter an KoTOR III interessiert28.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Laut den Obsidian-Mitarbeitern Josh Sawyer und Brandon Adler ist ein dritter Teil der Reihe weiterhin ein heiß diskutiertes Thema, welches "alle drei oder sechs Monate aufkommt". Viele im Studio wären wohl äußerst interessiert daran, doch es sei keine ernsthafte Diskussion. Doch damit bleibt für die Fans der Reihe noch nicht alle Hoffnung verloren.




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

SWTOR: Neues Story-AddOn angedeutet28.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Die letzten neuen Flashpoints von SWTOR sollen laut eines Blogeintrag des Leitenden Autors Charles Boyd direkt in ein neues Story-AddOn führen, dem "größten seit Rise of the Hutt Cartel".




http://s14.directupload.net/images/140728/ab65875c.jpg




Dieses Bild fügte er als kleinen teaser hinzu, es zeigt einen Wookie auf einer Forschungseinrichtung in Manaan. Das AddOn soll "schon bald" erscheinen.


Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Star Wars: Battlefront soll zeitnah zu Episode VII erscheinen28.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Auf einer Pressekonferenz ließ EA verlauten, dass Battlefront wohl zeitnah zum Kinostart von Episode VII erscheinen soll. Es sei kein bindendes datum, doch man würde es begrüßen, auch wenn sich das Spiel eher an der klassischen Trilogie orientiert und den neuen Filmen nichts vorweg nimmt.




Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Patricius

Star Wars Rebels: Extended Trailer veröffentlicht26.07.2014

http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/wotor-logo.png



Für Star Wars Rebels wurde vor kurzem ein erweiterter Trailer veröffentlicht. In der Serie wird es unter anderem darum gehen, dass das Imperium Stück für Stück mehr Planeten unter seine Kontrolle bringt. Neben vielen neuen Bösewichten wird es auch altbekannte Gesichter wie Obi-Wan Kenobi geben.

Die Serie startet dieses Jahr im Herbst auf dem Disney Channel.






Links:
Kommentare (0) | geschrieben von jimmartens